Bericht der Jahreshauptversammlung 2012

Neues von der Jahreshauptversammlung 2012 der Freunde und Förderer der Goetheschule Neu-Isenburg e.V. – kurz FFG
 
Die Freunde und Förderer der Goetheschule, kurz FFG, kamen am 26.04.2012 zur Jahreshauptversammlung zusammen, um einen neuen Vorstand zu wählen, eine Satzungsänderung zu beschließen und über die Höhe der Mitgliedsbeiträge zu entscheiden. Der Jahresrückblick gehörte ebenso auf die Tagesordnung wie der Ausblick auf die Aktivitäten im kommenden Jahr.
 
Joachim Großpersky arbeitet nun nicht mehr als Schriftführer im Vorstandsteam der FFG bestehend aus Susanne Schmidt (erster Vorsitzende), Ute Schneeweis (zweite Vorsitzende), Silvia Höser (Kasse) und Anke Stein (Presse) mit. Nach 10 Jahren in diesem Amt scheidet er aus dem Vorstand aus, da sein zweites Kind in diesem Jahr das Abitur an der Goetheschule macht. Ihre Mitarbeit als 3. Beisitzerin gibt auch Patricia Preuss auf. Frau Schmidt dankt beiden für ihre ehrenamtliche Mitarbeit bei den FFG. Andrea Herweg, seit 2009 im Vorstand als Beisitzerin tätig, übernimmt das Amt des Schriftführers. Anke Rhotert und Dr. Anja Zander-Heinz stellen sich für die Ämter als erste und dritte Beisitzerin zur Verfügung. Dr. Regina Schapfeld (2. Beisitzerin) sowie Daniela Helmdach (Beirat) und Tina Leda (Beirat) wurden ebenso wie alle anderen Kandidaten wieder ins Amt gewählt. Sabine Arning wurde für die kommenden zwei Jahre als zweite Kassenprüferin gewählt und steht somit Herrn Rink zur Seite, der ein weiteres Jahr als Kassenprüfer tätig ist.
Auf der Tagesordnung stand weiterhin, die Satzung der FFG an die neuen gesetzlichen Vorgaben anzupassen. Außerdem wurde die Pädagogische Mittagsbetreuung, die seit 2010 über den FFG abgewickelt wird, in den Tätigkeitskatalog aufgenommen. Der Vereinszweck wurde um die Förderung der Jugendhilfe an der Goetheschule , insbesondere zugunsten der Schüler erweitert. Auch die Mitgliedsbeiträge standen zur Disposition und wurden unverändert festgestellt, so dass die Einzelmitgliedschaft für einen Schüler wie bisher 7 Euro und für einen Erwachsenen 15 Euro kostet. Der Beitrag für eine Familienmitgliedschaft beträgt unverändert 30 Euro.
 
Der Jahresrückblick zeigte, dass das Jahr 2011 für die FFG ein ereignisreiches aber auch arbeitsintensives war. Entsprechend der Tradition der FFG unterstütze der ehrenamtlich tätige Vorstand Schüler, Lehrer und die Goetheschule mit vollem Einsatz. Die Verwaltung und Organisation der Pädagogischen Mittagsbetreuung, die Bibliotheksbetreuung, Förderkurse, AG´s und die Hausaufgabenbetreuung zählten zu dem Angebot der FFG. Finanziell unterstützten die FFG Schüler/-innen aller Jahrgänge. Die Einschulungsmappen der neuen Goetheschüler, Drogen- und Suchtpräventionsprogramme der Schule (Jahrgänge 7-9), die Hadamarfahrt des Jahrganges 9 zum Thema „Erinnern und Gedenken“ sowie die Fahrt der Oberstufenschüler des Ethik- und Englischkurses nach Polen zum Model International Criminal Court wurden von den FFG
 
bezuschusst bzw. finanziert. Auch die Buchpräsente für den Mathematik- und Lesewettbewerb sowie für die besten Abiturienten spendeten die FFG. Finanziell unterstützt wurde auch die Fachschaft Musik und das ehemalige Orchester der Goetheschule sowie die Chemie AG. Für die Schülerbibliothek wurden neue Pausenspiele angeschafft und Tages- und Wochenzeitschriften abonniert. Ein gesamtschulisches Projekt, das von den FFG Zuwendungen erhielt, waren die Streitschlichter. 20 Schüler/-innen der Jahrgänge 7-9 konnten an einer Ausbildung teilnehmen, so dass sie nun in der Lage sind, kleinere Streitereien zwischen den Schülern beizulegen.
 
Die Beiträge der Mitglieder der FFG stellen die Basis der Finanzierungsmittel dar. So ist die Freude groß, dass die Freunde und Förderer der Goetheschule mit einem Zuwachs von fast 6,6% nunmehr 530 Mitglieder zählen. Weiterhin sichern Einnahmen aus Veranstaltungen, Spenden und Zuschüsse der Stadt Neu-Isenburg die finanziellen Leistungen der FFG.
 

Auch für das kommende Jahr stehen schon einige Aktivitäten der FFG fest. Auf dem Schulfest gibt es einen Verpflegungsstand der FFG, die neuen Goetheschüler werden am Tag ihrer Einschulung mit ihren Familien von den FFG bewirtet und am Tag des Offenen Unterrichts sind die FFG mit einem Stand vertreten. Im kommenden Schuljahr wird die Goetheschule mit Hilfe der FFG wieder einen Sponsorenlauf ausrichten. Und wie in jedem Jahr wird das Treffen der Ehemaligen am ersten Freitag im November traditionell von den FFG veranstaltet. So möchten die FFG gerne jetzt schon zum JOUR FIX am 02. November 2012 einladen.